Projekt Beschreibung zum Bauprojekt Bauort Bauvorhaben
ZAK Kahlenberg

Projektbeschreibung:

Der Zweckverband Abfallbehandlung Kahlenberg (ZAK) ist ein öffentlich-rechtliches Unternehmen, getragen vom Ortenaukreis und dem Landkreis Emmendingen, mit mehr als 40 Jahren Erfahrung in der Behandlung von Abfällen. 

Der ZAK betreibt eine Deponie für Restabfälle, Deponien für Erdaushub sowie verschiedene deponietechnische Anlagen. Der ZAK betreibt ein eigenes und patentiertes Abfallbehandlungsverfahren (ZAK-Verfahren/MBA Kahlenberg) zur Behandlung und Verwertung von Resthausabfällen. Die MBA Kahlenberg behandelt jährlich etwa 100.000 Tonnen Abfälle und produziert damit hauptsächlich Biogas und Ersatzbrennstoffe (EBS).

Mit dem neuen Projekt „Thermische Verwertung und Rohstoffrückgewinnung aus Ersatzbrennstoffen (EBS)“ wird der ZAK einen Teil der Ersatzbrennstoffe in einer eigenen Anlage verwerten.

 

Die Baumaßnahme umfasst folgende wesentliche Bauabschnitte und Baukörper:

Kesselhaus,

Turbinengebäude,

Betriebsgebäude/Nebengebäude,

Anliefer- und Dosierbereich,

Siloanlagen/LuKo.

 

Gesamtgröße:2.200,00 m²

 

unter NEWS sehen Sie

die Bauentwicklung in Bildern

 

77975 

Ringsheim

Thermische Verwertung und Rohstoffrückgewinnung

aus Ersatzbrennstoffen(EBS)

GFS

Gesellschaft für

Stromversogungs-

technik mbH

Die Firma GFS Gesellschaft für Stromversorgungstechnik mbH in Gottenheim baut in March-Buchheim einen Anbau an das bestehende 3- geschossige Bürogebäude.

Das Bürogebäude bekommt eine hochwertige MONTALINE®-Fassadenverkleidungen sie bilden die Grundlage für eine elegante Fassade. Die Besonderheit: Es sind keine Befestigungsmittel zu sehen.

Das bestehende Gebäude wird von einer engen räumlichen Bauweise zu einem einladenden offenen Büro umgebaut.

Im Dachgeschoss kommt eine hochmodere Betreiberwohnung ca. 125 m² mit großer Dachterrasse ca. 75 m² und einem wunderschönen

Wintergarten ca. 25 m² zur Ausführung.

Gesamtgröße ca.280 m²

79232

March-

Buchheim

Neubau eines Bürogebäudes mit

Betreiberwohnung

CSM Müller

Immobilien-

verwaltung GmbH

Für die Firma Müller GmbH Elektro-Gebäude-Solar,

wird ein 4- geschossiges Gebäude mit angrenzender Lagerhalle sowie Tiefgarage

mit 13 Stellplätzen gebaut.

3- Geschosse werden als Bürofläche genutzt, im obersten Geschoss

sind zwei Wohnungen.

Gesamtgröße ca. 2336,00m²

79106

Freiburg

Neubau eines Elektro-

Handwerkbetrieb

Firma

Hollenweger Holding GmbH

Zum zweiten Mal dürfen wir für Herr Hollenweger seine Projekte verwirklichen.

An die Produktionshalle wird ein Anbau in Stahlbauweise mit Flachdach gebaut.

Die Dacheindeckung erfolgt mit Stahl-Trapezblech, Wärmedämmung und Kunststoff-Dachabdichtungsbahnen. Die Außenwände werden als Stahl-Sandwich-Elemente ausgeführt.

Gesamtgröße ca. 320,00 m²

79650

Schopfheim

BA: 2

Erweiterung der Produktionshalle

Firma

Wolfsperger Landmaschinen

Die Firma Wolfsperger Landmaschinen ist der Spezialist für Landmaschinen, Gartengeräte, Gerätetechnik und Forstmaschinen. Um die Neu- und Gebrauchtmaschine besser präsentieren zu können wird die Ausstellungshalle erweitert.

Die Aufstockung der Ausstellungshalle ist in Stahlbauweise mit Flachdach geplant. Die Dacheindeckung erfolgt mit Stahl-Trapezblech, Wärmedämmung und Kunststoff-Dachabdichtungsbahnen. Die Außenwände werden als Stahl-Sandwich-Elemente ausgeführt.

Gesamtgröße ca. 240,00 m²

79350

Sexau

BA: 2

Aufstockung der Ausstellungshalle

Familie Berger

Ein Ökonomiegebäude wird zu einem Einfamilienwohnhaus mit ca. 170,00 m² Wohnfläche ausgebaut. Der gesamte Dachstuhl wird nach der neuesten Energieeinsparverordnung (EnEV) saniert/wärmegedämmt, die Sparrengefahre sind mit Isoflock ausgeblasen. Der Dachstuhl wird Richtung Süden geöffnet und erhält eine

ca. 4,00 m tiefe Terrasse, welche im Erdgeschoss gleichzeitig als Überdachung des Zuganges fungiert.

Auf das bestehende Mauerwerk wird eine Mineralwolle als Vollwärmeschutz aufgebracht, welche mit Rockpanel verkleidet wird. Das Erdgeschoss wird als Eingang/Treppenhaus sowie als Keller genutzt, die Stahlbetonbodenplatte erhält eine Betonkerntemperierung. Die Decke über dem Erdgeschoss ist zum Teil schon vorhanden, im offenen Bereich wird diese ergänzt und erhält eine Wärmedämmung mit Heizestrich und Vinylbodenbelag.

Das zweite Obergeschoss wird in Holzbauweise mit Galerie zum ersten Obergeschoss hergestellt. Die Decke wird in Lignotrend-Akustikdecke ausgeführt, was sich für die Gesamtakustik und der Nachhallzeit im ersten und zweiten Geschoss vorteilhaft auswirkt.

Zur Beheizung des neuen Einfamilienhauses wird eine Sole-Wasser-Wärmepumpenanlage installiert. Die Wärmeverteilung erfolgt über eine Betonkerntemperierung/Fußbodenheizung.

Gesamtgröße: ca. 170,00 m²

79232

March-Buchheim

Umbau Ökonomiegebäude

zu einem Einfamilienwohnhaus